U n s t r u t p o k a l

 

"Sigmar-Niemann-Gedächtnisturnier" 

 

  

 

 


 

28.05.2016

  

20. Unstrutpokal  -  Jugend B, C, D sowie weibl. Schüler

 

 

Mit der 20. Auflage feierte das traditonelle Nachwuchsturnier des SV Sömmerda in diesem Jahr ein kleines Jubiläum und wurde wie immer in Gedenken an Sigmar Niemann durchgeführt. 21 Vereine aus vier Bundesländern haben ihren Ringernachwuchs an die Unstrut entsandt. Bürgermeister Ralf Hauboldt ließ es sich nicht nehmen als Schirmherr das Turnier zu eröffnen. Er konnte dabei 140 junge Ringer und Ringerinnen in der Kreisstadt begrüßen.

   

 

      

In den Altersklassen der Jugend B, C und D sowie der weibl. Schüler wurde im Freien Ringkampf um die begehrten Pokale und Medaillen gerungen. Nach gut vier Stunden Ringkampfsport auf den drei Wettkampfmatten standen die Sieger und Platzierten fest. Der RSV Rotation Greiz verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr und konnte sich erneut in der Vereinswertung durchsetzen. Mit 54 Punkten gewannen sie den Unstrutpokal 2016. Ebenfalls auf 54 Punkte kam der zweitplatzierte AV JK/Concordia Zella-Mehlis. Der SV Sömmerda erreichte mit 51 Punkten den Bronzerang. Auf den weiteren Plätzen folgten der RV Thalheim (46 Pkt.), KSC Deutsche Eiche Apolda (42 Pkt.) und die TSG Halle-Neustadt (40 Pkt.)

 

  

Mit dem Gewinn von drei Turniersiegen und vier Bronzemedaillen legte der SVS-Nachwuchs den Grundstein für den 3. Platz in der Mannschaftswertung. Turniersieger wurden die beiden B-Jugendringer Narek Grigoryan (63 kg) und Cedric Deutsch (42 kg) sowie Penelope Mathias bei den weibl. Schüler bis 32 kg. Im entscheidenden Kampf um den Turniersieg setzte sich Narek mit 10:4 gegen Jonas Scheermesser vom RV Thalheim durch. Cedric sicherte sich den Siegerpokal mit einem Schultersieg über Alexander Baum vom KSV Bamberg. Penelope gab in ihrem Finale Maja Lindemann vom RSV 09 Heldrungen das Nachsehen.

 

 

 

   

 

  

 

   

 

 

Die Bronzemedaillen erkämpften Cilian Henze (Jugend C/50 kg), Luka Hoffmann (Jugend D/25 kg) sowie die Mädchen Selina Behrend (21 kg) und Colleen Schröder (42 kg), wobei vor allem Luka sein großes Kämpferherz bewies. Er konnte einen 2:10 Rückstand noch in einen Sieg umwandeln. Mit jeweils dem vierten Platz verpassten Robert Kohlmann (Jugend B/63 kg), Niclas Hoppe (Jugend C/29 kg), Maurice Kühnel (Jugend D/38 kg) und Jocelyn Pech (Mädchen/29 kg) den Sprung auf das Siegerpodest. Marcus Dittmar (Jugend C/46 kg) und Carl-Ludwig Hahn (Jugend D/34 kg) kamen auf den 5. Platz, Lennox Herrmann (Jugend D/31 kg) wurde sechster. Tom Wacker (Jugend C/34 kg) und Julius Weise (Jugend D/25 kg) schieden diesmal vorzeitig aus dem Turnier aus.

 

  

 

  


 

09.05.2015

  

19. Unstrutpokal  -  Jugend B, C, D sowie weibl. Jugend und Schüler

 

34 Vereine aus sechs Landesverbänden folgten der Einladung des SV Sömmerda und schickten ihren Ringernachwuchs beim "19. Unstrutpokal" auf die Wettkampfmatten. In Vertretung des Bürgermeisters konnte Yvonne Schmidt von der Stadt Sömmerda 187 Nachwuchstalente in der Kreisstadt begrüßen. Nach 304 Kämpfen auf den vier Wettkampfmatten standen die Sieger und Platzierten aller Alters- und Gewichtsklassen fest.   

     

 

 

    

 

Der Nachwuchs des SV Sömmerda mischte bei der Medaillenvergabe kräftig mit und erkämpfte fünf Turniersiege sowie eine Silber- und zwei Bronzemedaillen. Hinzu kamen jeweils zwei vierte und fünfte Plätze sowie ein sechster Rang. Dies bedeutete 54 Punkte für die Vereinswertung, womit der 4. Platz erkämpft wurde. Gewinner des Unstrutpokals 2015 wurde mit 61 Punkten der RSV Rotation Greiz, knapp gefolgt vom 1. Luckenwalder SC (59 Punkte) und dem AC Germania Artern (56 Punkte).

 

 

 

 

       

    

 

 

  

 

Einzelturniersieger für die Gastgeber und somit Gewinner des Siegerpokals wurden C-Jugendringer Cedric Deutsch in der Gewichtsklasse bis 38 kg, Konstantin Lötsch in der Jugend D bis 25 kg sowie im weibl. Bereich Angelique Scholz (Jugend/67 kg), Lucy Piesche (Schüler/23 kg) und Mathilda Zeiße (Schüler/44 kg). Die Silbermedaille erkämpfte sich der B-Jugendliche Narek Grigoryan in der Gewichtsklasse bis 54 kg. Über die Bronzemedaille durften sich Tom Wacker (Jgd. C/31 kg) und Ian Mathias ((Jgd. D/34 kg) freuen. Den Sprung auf das Siegerpodest verpasst haben mit jeweils dem 4. Platz Josephine Hein (wbl. Jgd./46 kg) und Niklas Willems (Jgd. D/31 kg). Marcus Dittmar (Jgd. C/42 kg) und Robert Kohlmann (Jgd. B/54 kg) kamen auf Platz 5 ein, Lennox Herrmann (Jgd. D/27 kg) wurde sechster. Niclas Hoppe, Jason Thiele, Hendrik Dambeck und Colleen Schröder schieden diesmal vorzeitig aus dem Turnier aus.  

 

 

 

 

  

  

 

 

 

 

 

 

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

24.05.2014

  

18. Unstrutpokal  -  Jugend B, C, D sowie weibl. Jugend und Schüler

 

 

198 junge Ringer und Ringerinnen aus 24 Vereinen, diese kamen aus sechs Bundesländern, konnte Sömmerdas Bürgermeister Ralf Hauboldt zur Eröffnung des "18. Unstrutpokal" in der Kreisstadt begrüßen. Die Sieger wurden im Freien Stil in den Altersklassen der Jugend B, C und D sowie im weibl. Ringkampf ermittelt.

 

                

 

Mit einem Großaufgebot von 32 Sportlern ging der SV Luftfahrt Berlin an den Start. Folgerichtig erkämpfte sich der Ringernachwuchs aus der Hauptstadt mit 11 Turniersiegen sowie 16 weiteren Podestplätzen und 149 Punkten den Unstrutpokal 2014 vor dem Team des Gastgebers, der auf 68 Punkte kam, sowie dem RSV Rotation Greiz mit 58 Punkten. Die Pokale für die Plätze vier bis sechs gingen an den 1. Luckenwalder SC (50 Punkte), AC Germania Artern (50 Punkte) und den AV Jugendkraft/Concordia Zella-Mehlis (48 Punkte).

  

 

 

 

Die Trainer des SV Sömmerda schickten 21 Nachwuchsringer und –ringerinnen in das Wettkampfgeschehen. Am Ende standen drei Turniersiege sowie drei Silber- und sechs Bronzeränge zu Buche. Den Siegerpokal erkämpften sich Narek Grigoryan in der Jugend C bis 50 kg, D-Jugendringer Konstantin Lötsch bis 23 kg sowie Penelope Mathias bei den Schülerinnen bis 27 kg. In den entscheidenden Kämpfen setzten sich Narek gegen Nicolas Hollon (Luftfahrt Berlin), Konstantin gegen Niklas Lafeld (Mansfelder Land) und Penelope gegen Lena Bauer (AC Germania Artern) durch.

 

             

 

Nach Niederlagen im Finalkampf durften sich Sascha Halm (Jugend B/50 kg) sowie die beiden Schülerinnen Kalissa Weise (21 kg) und Josephine Hein (40 kg) über den Silberrang freuen. Den Bronzeplatz erkämpften sich Samvel Grigoryan (Jgd. B/54 kg), Niclas Hoppe (Jgd. D/25 kg), Angelique Scholz (weibl. Jugend/64 kg), Lucy Piesche (weibl. Schüler/21 kg), Angelina Knaak (weibl. Schüler/29 kg) und Mathilda Zeiße (weibl. Schüler/40 kg). Mit Platz vier den Sprung auf das Siegerpodest knapp verpasst haben Lennox Herrmann (Jgd. D/23 kg) und Pia Mohr (weibl. Schüler/27 kg). Einen guten 5. Platz erkämpfte Tom Wacker unter 16 Teilnehmern in der teilnehmerstärksten Gewichtsklasse bis 31 kg der Jugend D. Ebenfalls fünfter wurde Jan-Luca Heinz (Jgd. C/69 kg), Tom Schäfer (Jgd. C/46 kg) kam auf den 6. Platz. Vorzeitig ausgeschieden und ohne finale Platzierung blieben diesmal die C-Jugendlichen Marcus Dittmar (38 kg) und Mark Galstyan (46 kg) sowie die D-Jugendringer Ian Mathias (31 kg) und Lucas Görbing (29 kg).

 

Turniersieger des SV Sömmerda

 

  


 

 

Ergebnisse 2015

 

Ergebnisse 2014

 

 

 

Ergebnisse 2013

 

 Wettkampfprotokoll 2012

 

Wettkampfprotokoll 2011

 

Wettkampfprotokoll 2010

 

 

 

 

to Top of Page