U n s t r u t p o k a l

 

"Sigmar-Niemann-Gedächtnisturnier" 

 

  

 

 


 

26. Mai 2018

 

22. Sömmerdaer Unstrutpokal

 

 

 

Am Sonnabend standen in der Sömmerdaer Unstruthalle wieder die Ringermatten im Mittelpunkt. Die Abteilung Ringen des SV Sömmerda hatte zu ihrem traditionellen Nachwuchsturnier um den Unstrutpokal eingeladen. In den Altersklassen der Jugend B, C, und D sowie bei den weibl. Schülerinnen wurde im Freien Stil um die Siegermedaillen gerungen. Zur 22. Auflage ließ es sich Bürgermeister Ralf Hauboldt nicht nehmen als Schirmherr das Turnier zu eröffnen. Er konnte dabei 131 junge Ringerinnen und Ringer von 23 Vereinen aus vier Bundesländern in der Kreisstadt begrüßen.

 

 

In der Vereinswertung konnte sich erneut der RSV Rotation Greiz durchsetzen und mit 60 Punkten zum vierten Mal in Folge den vom Bürgermeister gestifteten Unstrutpokal gewinnen. Knapp hinter den Vogtländern landeten die Südthüringer vom AV JK/Concordia Zella-Mehlis mit 58 Punkten auf dem zweiten Platz. Den dritten Rang erkämpften sich die Ringer vom 1. SV Pößneck, die 43 Punkte sammeln konnten. Die Pokale für die Plätze 4 bis 6 gingen an den RSC Erfurt (38 Punkte), TSG Halle-Neustadt (35 Punkte) und den SV Halle (32 Punkte).

 

 

Die fünf Nachwuchsathleten des SV Sömmerda erkämpften zwei Turniersiegen sowie jeweils eine Silber- und Bronzemedaille, was Rang 10 in der Teamwertung bedeutete. Turniersieger und Gewinner der Goldmedaillen wurden Tobias Trümpler (Jugend D/23 kg) sowie Colleen Schröder (weibl./56 kg). Die Silbermedaille errang Bruno Bassel (Jugend D/25 kg), Ian Matthais (Jugend B/62 kg) erhielt die Bronzemedaille. Zudem belegte Konstantin Lötsch (Jugend C/34 kg) den vierten Platz.

 

 

 


 

 

Ergebnisse 2018

 

Ergebnisse 2017

 

 

Ergebnisse 2016

 

Ergebnisse 2015

 

 

Ergebnisse 2014

 

Ergebnisse 2013

 

 

 Wettkampfprotokoll 2012

 

Wettkampfprotokoll 2011

 

Wettkampfprotokoll 2010

to Top of Page