Wettkampfergebnisse

 

 2 0 1 9

 


 

13.04.2019  -  Greiz

 

Thüringer Meisterschaften der Jugend D, E & weibl. Ringkampf  -  Freistil

  

 

Für den jüngsten Ringernachwuchs standen am Samstag die Thüringer Landesmeisterschaften auf dem Wettkampfprogramm. Ausgerichtet wurden die Titelkämpfe für die Jugend D, E und im weibl. Ringkampf vom RSV Rotation Greiz. Vom SV Sömmerda machten sich 12 Nachwuchsringer und -ringerinnen auf den Weg in das Vogtland um gegen die Thüringer Konkurrenz anzutreten. Die Bilanz kann sich dabei sehen lassen. Drei Meistertitel, fünf Silber- sowie drei Bronzemedaillen konnten vom SVS-Nachwuchs errungen werden. Damit wurde man hinter dem Gastgeber RSV Rotation Greiz und dem KSC Deutsche Eiche Apolda drittbester Verein bei diesen Titelkämpfen.

  

Thüringer Landesmeister wurden Tobias Trümpler in der Jugend D bis 23 kg, E-Jugendringer Konrad Witkowski in der Gewichtsklasse bis 27 kg sowie Colleen Schröder bei den Schülerinnen bis 57 kg. Während Tobias seinen Meistertitel bereits nach dem Wiegen in der Tasche hatte, legte Konrad seine drei Kontrahenten ebenso auf beide Schultern wie Colleen ihre beiden Gegnerinnen. Die Silbermedaillen erkämpften sich Penelope Mathias (weibl. Jugend/49 kg), Anjali-Lea Jahnke (weibl. Schüler/34 kg) sowie die E-Jugendlichen Florian Böser (24 kg), Adrian Kai Jahnke (26 kg) und Jakob Kaminski (27kg). Über die Bronzemedaille durften sich die beiden Mädchen Emma Müller (25 kg) und Elisa Gallerach (27 kg) sowie Jan-Henry Kaufmann in der Jugend E bis 24 kg freuen. Mit dem 4. Platz verpasste Nils Kraft (Jugend E/27 kg) knapp den Sprung auf das Siegerpodest.

 

 

 

 


 

23.02.2019  -  Apolda

 

Pokal des Bürgermeisters der Stadt Apolda

 

 

Am Sonnabend reiste der jüngste Ringernachwuchs des SV Sömmerda nach Apolda, wo der gastgebende KSC Deutsche Eiche Apolda sein Nachwuchsturnier um den Pokal des Bürgermeisters ausrichtete. Ein Großteil der Nachwuchsringer stand dabei zum ersten mal auf der Wettkampfmatte. Die Bilanz des SVS-Nachwuchses, der mit 14 Sportlern in Apolda am Start war, kann sich dabei durchaus sehen lassen. Mit dem Gewinn von drei Gold-, vier Silber- sowie fünf Bronzemedaillen erreichte man den 2. Platz unter 12 teilnehmenden Vereinen in der Teamwertung.

  

Turniersieger und somit Gewinner der Goldmedaille wurden die beiden D-Jugendlichen Tobias Trümpler (23 kg) und Oskar Reuter (54 kg) sowie Adrian Kai Jahnke in der Jugend E bis  26 kg. Die Silbermedaille erkämpften sich die Schülerinnen Emma Müller (26 kg) und Colleen Schröder (65 kg) sowie die E-Jugendringer Konrad Witkowski (26 kg) und Noah Kraft (32 kg). Über die Bronzemedaille durften sich Elisa Gallerach (weibl. Schüler/26 kg), Anjali-Lea Jahnke (weibl. Schüler/33 kg), Florian Böser (Jugend E/23 kg), Nils Kraft (Jugend E/26 kg) und Jonas Werner (Jugend E/40 kg) freuen. Mit jeweils dem 4. Platz verpassten Jan-Henry Kauffmann (Jugend E/23 kg) und Fahed Hayder Rashid (Jugend D/38 kg) knapp den Sprung auf das Siegerpodest.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

19.01.2019  -  Apolda


Thüringer Landesmeisterschaften  /  Fresitil

 

 

In Apolda traf sich am Sonnabend die Thüringer Ringergemeinde um die Landesmeister bei den Männern sowie den Nachwuchsringern der Jugend A, B und C im Freien Ringkampf zu ermitteln. Die fünf Ringer des SV Sömmerda konnten in der Glockenstadt einen kompletten Medaillensatz erkämpfen.

 

 

 

 

Nach seinem Meistertitel im gr.-röm. Stil vor einer Woche war Toni Bernhardt auch in Apolda nicht zu schlagen und darf sich somit Doppelmeister 2019 nennen. In der Klasse bis 125 kg hatte er mit Pawel Wesolowski vom AV Jugendkraft/Concordia Zella-Mehlis jedoch nur einen Gegner. Um Landesmeister zu werden musste Toni den Südthüringer zweimal bezwingen. Dies gelang dem SVS-Ringer in beeindruckender Manier. Einem Schultersieg in der ersten Auseinandersetzung lies er im zweiten Kampf einen Überlegenheitssieg folgen und sicherte sich den Meistertitel. Die Silbermedaille erkämpfte sich Marcus Dittmar in der A-Jugend bis 55 kg. Im Kampf um den Meistertitel musste er sich Alexander Baum vom KSC Motor Jena auf Schultern geschlagen geben. Im entscheidenden Kampf um die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 45 kg der A-Jugend gelang Tom Wacker ein Schultersieg über Ali Aminow vom Gastgeber KSC Deutsche Eiche Apolda und macht somit den Medaillensatz für den SV Sömmerda perfekt. Mit jeweils dem 4. Platz verpassten Sascha Halm (Männer/74 kg) und Niclas Hoppe (Jugend B/38 kg) den Sprung auf das Siegerpodest.

  

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 


 

12.01.2019  -  Altenbuzrg


Thüringer Landesmeisterschaften  /  gr.-röm. stil

  

 

Traditionell zum Jahresbeginn startet die Ringergemeinde aus Thüringen mit den Landesmeisterschaften in das Wettkampfjahr. Zum Auftakt traf man sich am Samstag in Altenburg um die Landesmeister und Platzierten  bei den Männern sowie den Nachwuchsringern der Jugend A, B, C und D im gr.-röm. Ringkampf zu ermitteln. Der SV Sömmerda reiste mit sieben Athleten zu den  Titelkämpfen nach Ostthüringen. Mit den Gewinn von drei Meistertiteln sowie jeweils einer Silber- und Bronzemedaille kann sich die Bilanz in der Skatstadt sehen lassen.

 

 

 

Mit Patrick Ortmann, Toni Bernhardt und Sascha Halm nahmen drei SVS-Ringer die Titelkämpfe bei den Männern auf. Alle drei SVS-Athleten kämpften mit jeweils zwei Konkurrenten in ihren Gewichtsklassen um die Medaillen. Im Limit bis 63 kg war Patrick Ortmann wieder einmal nicht zu schlagen. Mit sehenswerten Wurftechniken und Bodenrollen  siegte er jeweils technisch überlegen gegen die beiden Jenaer Drin Abdullahu sowie Hassan Ismail. Somit konnte Patrick seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen und wurde erneut Thüringer Landesmeister. Die anwesenden Vereinstrainer und Offiziellen des Thüringer Ringer-Verbandes wählten Patrick zudem zum besten Techniker dieser Meisterschaften, wofür Patrick mit einem Sonderpokal geehrt wurde. Auch Toni Bernhardt hatte in der Gewichtsklasse bis 130 kg seine beiden Gegner aus Zella-Mehlis fest im Griff und holte sich den Meistertitel. Einem Überlegenheitssieg über Pawel Wesolowski lies er einen Schultersieg über Tim Jahnke folgen. Sascha Halm musste sich in der Kategorie bis 77 kg sowohl Tillman Germar aus Jena als auch Michel Rietzscher aus Zella-Mehlis geschlagen geben, durfte sich dennoch über die Bronzemedaille für seinen Einsatz freuen. Der dritte Meistertitel für den SV Sömmerda ging auf das Konto von Tobias Trümpler, der die Goldmedaille in der Jugend D bis 23 kg bereits nach dem Wiegen sicher hatte, da hier kein weiterer Ringer über die Waage ging. Nach einem Schultersieg über Ali Aminow vom KSVC Deutsche Eiche Apolda sowie einer Niederlage gegen Ibrahim Galamatov aus Greiz wurde Tom Wacker Vizemeister in der Jugend A bis 45 kg. Mit jeweils dem 4. Platz verpassten Marcus Dittmar in der Jugend A bis 55 kg sowie B-Jugendringer Niclas Hoppe in der Gewichtsklasse bis 38 kg den Sprung auf das Siegerpodest.

 

 

 

 

to Top of Page